ETH Zürich

Branche: Hochschule

Produkte:
– Huawei AP6050DN
– Huawei AC6605

Vorteile:
– Verlässliche und performante WLAN Infrastruktur
– Auf Kundenbedarf angepasste Lösung
– Einfache Installation und Wartung
– Ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis

Die Eidgenössische Technische Hochschule (ETH) in Zürich ist eine der weltweit führenden technisch-naturwissenschaftlichen Hochschulen. Sie ist ein bedeutender Studien-, Forschungs- und Arbeitsort für rund 19‘800 Studierende, davon 4‘000 Doktorierende, aus über 120 Ländern, 510 Professorinnen und Professoren und 9100 Angestellte. Die ETH wird in internationalen Rankings regelmässig als eine der weltweit besten Hochschulen und als führende Universität in Kontinentaleuropa bewertet.
Die ETH bietet Forschenden und Studierenden an Standorten innerhalb und ausserhalb der Schweiz eine hervorragende Infrastruktur und attraktive Arbeitsbedingungen. In Zürich ist neben dem Hauptstandort im Stadtzentrum vor allem auch der moderne Campus auf dem Hönggerberg von Bedeutung. Insgesamt betreibt die ETH ein Datennetzwerk mit ungefähr 86‘000 Ethernet-Ports und 70‘000 verschiedenen Geräten gleichzeitig am Netz, verteilt über 180 Gebäuden. Diese Gebäude sind aktuell über 15 Netzwerkzonen, unterteilt in 2500 Virtual Local Area Networks (VLANs), vernetzt.

Die grösste Herausforderung im Netzwerk Bereich ist steigende Anzahl von Studierenden, und der damit verbundene, rasante Zuwachs an mobilen Clients. Das WLAN ist der am stärksten wachsende Teil des Datennetzwerks.
Zusätzlich verfolgt die ETH eine „Learning at anytime and anywhere“-Strategie, wobei ein stabiles und performantes WLAN Netzwerk unabdingbar ist. Eine weitere Herausforderung ist die enorme Client Dichte, z.B. in einem Hörsaal mit bis zu 600 Studierenden. Diese arbeiten fast vollständig „kabellos“, nur high-end Geräte, wie Workstations und Server, werden kabelgebunden betrieben. In Spitzenzeiten befinden sich bis zu 20‘000 WLAN Clients gleichzeitig im Netz. All diese Faktoren führen zu einem ständig wachsenden Bedürfnis für mehr Bandbreite und flächendeckende WLAN Abdeckung in sämtlichen Gebäuden.

Um das bestehende WLAN Netzwerk schrittweise zu erneuern und damit fit für die Anforderungen der Zukunft zu machen, lancierte die ETH 2016 eine öffentliche Ausschreibung für eine initiale Beschaffung von 2500 Access Points, mit der Option in den folgenden fünf Jahren jährlich 200 zusätzliche Access Points für das Wachstum zu beschaffen (total 3500 Stück). Nach einer Evaluation von insgesamt acht Herstellern, hat die ETH entschieden mit den Produkten von Huawei in eine viermonatige Verifikationsphase zu starten. Ausschlaggebend war in dieser ersten Entscheidungsphase vor allem das sehr gute Preis-Leistungsverhältnis der Huawei Komponenten. In der Verifikationsphase überzeugte sich die ETH von der soliden Qualität, und war vor allem positiv überrascht von der umfassenden technischen Unterstützung durch Huawei. Auf Anpassungswünsche und Anregungen wurde seitens Huawei prompt und kompetent reagiert, und entsprechende Modifikationen umgehend implementiert. Die gute Zusammenarbeit mit den lokalen Huawei Supportteams und die Unterstützung durch Projektteams im Hauptquartier hat den Entscheid für Huawei positiv beeinflusst. Die vielen internationalen Referenzen von Huawei im Bildungswesen, haben den Entscheid weiter vereinfacht.